Unsere Seite auf

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Dr. Beyer Internet-Beratung gegenüber Unternehmern und Selbständigen


§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

1.1

Die Dr. Beyer Internet-Beratung (Anbieterdaten siehe Impressum) ist Betreiber des Internetportals www.labfirms.de (Portal) und bietet für Unternehmer und Selbständige (Kunden) unter anderem kostenfreie und kostenpflichtige Informations-, Werbe- und Anzeigenleistungen an.

1.2

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kunden des Portals mit dem ersten Zugriff auf die im Portal bereitgehaltenen Internetdienste. Diese AGB werden durch den Datenschutzhinweis und die Preisliste jeweils in ihrer aktuellen Fassung ergänzt.

1.3

Gegenbestätigungen der Kunden unter Hinweis auf ihre eigenen Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Individuelle Vereinbarungen bleiben hiervon unberührt.

1.4

Die Kunden sind berechtigt, die unter www.labfirms.de bereitgehaltenen Internetdienste nach den folgenden Bestimmungen zu nutzen.


§ 2 Vertragsgegenstand

2.1

Der Betreiber unterhält das Portal www.labfirms.de. In diesem Portal werden Besuchern (Unternehmer, Selbständige und Verbraucher) umfassende Informationen und Inhalte über aktuelle Entwicklungen im Bereich Chemie, Labor und Analytik bereitgehalten. Der Betreiber behält sich vor, Art und Umfang seines Informationsangebotes jederzeit an sein Geschäftsmodell anzupassen. Die Anpassungen orientieren sich an aktuellen technischen Entwicklungen, aktuellen Marktentwicklungen und unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Kunden.

2.2

Der Kunde hat die Möglichkeit, beim Betreiber folgende kostenpflichtige Leistungen zu bestellen:

2.2.1

Online-Werbung

Der Kunde hat die Möglichkeit, im Portal und in den Newslettern Werbung (z.B. Bannerwerbung, Textboxen, Links, Anzeigen) für sein Unternehmen zu schalten. Der Kunde ist in diesem Falle verpflichtet, eine technisch einwandfreie Vorlage zu liefern. Der Betreiber ist verpflichtet, die Online-Werbung gemäß der Vereinbarung im Portal einzubinden und für einen Abruf durch die Interessenten bereitzuhalten.

2.2.2

Veröffentlichung von Pressemeldungen

Der Kunde kann werbliche Pressemeldungen (ohne Abbildungen) in der Rubrik "Nachrichten" veröffentlichen. Inklusive ist ein Hinweis im Newsletter, weitere Optionen sind zubuchbar.

Der Betreiber behält sich vor, Firmenmeldungen (z.B. Personalia, Übernahmen, neue Standorte etc.) auch kostenlos zu veröffentlichen; ein Anrecht auf eine kostenlose Veröffentlichung besteht jedoch nicht.

Alle Meldungen werden dauerhaft archiviert und sind frei zugänglich.

2.2.3

Stellenanzeigen

Der Kunde liefert eine Word- oder PDF-Datei und das Firmenlogo zur Veröffentlichung im Online-Stellenmarkt. Die Laufzeit einer Anzeige beträgt 1 Monat, ein Hinweis im Newsletter ist im Preis enthalten. Eine Verlängerung der Anzeigenveröffentlichung sowie zusätzliche Hinweise in Newslettern etc. sind möglich und zubuchbar.

Der Betreiber behält sich vor Stellenangebote (z.B. von Universitäten, Fachhochschulen und gemeinnützigen Forschungseinrichtungen) kostenlos zu veröffentlichen; ein Anrecht auf eine kostenlose Veröffentlichung besteht jedoch nicht.

2.2.4

Veranstaltungshinweise

Der Kunde liefert die Seminarbeschreibung, die Kontaktdaten und das Firmenlogo zur Veröffentlichung im Online-Kalender. Der Termin wird mindestens bis zum Ablauf des Veranstaltungsdatums im Portal bereitgehalten.

Der Betreiber behält sich vor, Einträge von wissenschaftlichen Konferenzen, Tagungen und Messen kostenlos vorzunehmen; ein Anrecht auf eine kostenlose Veröffentlichung besteht jedoch nicht.

2.2.5

Branchenbucheintragung

Ein Eintrag im Branchenbuch "LabFirms" ist in verschiedenen Varianten (kostenfrei, kostenpflichtig) möglich. Der Kunde erhält Zugangsdaten und kann seinen Eintrag jederzeit ändern. Das Laborbranchenbuch ist zusätzlich über die Domain www.labfirms.de zugänglich.


§ 3 Zustandekommen von Verträgen

3.1

Der Kunde gibt sein verbindliches Angebot auf Bestellung einer der vorgenannten Leistungen mittels separaten Auftrages (Übersendung per Brief, Telefax oder E-Mail) ab. Der Betreiber nimmt das Angebot an, wenn er den Vertrag dem Kunden gegenüber schriftlich bestätigt; spätestens jedoch mit der Erfüllung der bestellten Leistungen.

3.2

Zwischen den Vertragsparteien bestehen im Rahmen dieses Vertrages lediglich die Verpflichtungen aus den Leistungen des § 2 dieser AGB. Insbesondere kommen Verträge mit den Kunden und den Besuchern stets direkt zwischen diesen Parteien zustande. Die Erfüllung des Vertrages mit dem Betreiber ist dabei unabhängig von möglichen Verträgen zwischen den Besuchern und Kunden.


§ 4 Vergütung und Fälligkeit

4.1

Die Vergütung der Leistungen nach § 2 dieser AGB richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste des Betreibers im Zeitpunkt der Bestellung. Die Preisliste ist online unter www.analytik-news.de/Werbung/Mediadaten.php abrufbar.

4.2

Der Eintrag in das Branchenbuch wird jährlich im Voraus berechnet.

4.3

Die Schaltung von Werbeanzeigen wird zum jeweiligen Veröffentlichungsdatum im Voraus berechnet.

4.4

Sämtliche Rechnungen an den Kunden sind innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung ohne Abzug fällig.

Zahlungen können per Überweisung oder innerhalb der Europäischen Union auch durch Bankeinzug (SEPA-Lastschrift) erfolgen. Für Nicht-EU-Mitglieder bieten wir auch Kreditkartenzahlungen an. Der Bankeinzug erfolgt 14 Tage nach Rechnungstellung. Die Belastung des Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der jeweiligen Bestellung bzw. der Vertragsverlängerung.


§ 5 Vertragslaufzeiten und Kündigung

5.1

Der Eintrag in das Branchenbuch sowie die Kataloganzeige haben eine Mindestvertragslaufzeit von 1 (einem) Jahr. Wenn dieser Vertrag nicht mit einer Frist von 1 (einem) Monat zum Laufzeitende gekündigt wird, verlängert er sich um ein weiteres Jahr.

5.2

Stellenanzeigen, Produktanzeigen, Einträge im Veranstaltungskalender, Werbebanner etc. können vor Ablauf der Laufzeit vom Kunden gekündigt werden, eine anteilige Rückerstattung der Kosten erfolgt jedoch nicht.

5.3

Die Laufzeiten für Online-Werbung werden separat vereinbart.

5.4

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.


§ 6 Rechte und Pflichten des Kunden; Haftungsfreistellung

6.1

Der Kunde steht dafür ein, dass die von ihm gelieferten Geschäftsdaten, Stellenanzeigen, seine Online-Werbung oder sonstige zur Veröffentlichung an den Betreiber übergebenen Informationen weder Rechte Dritter verletzen noch gegen geltendes Recht verstoßen. Er hat insbesondere dafür zu sorgen, dass weder fremde Kennzeichen- oder Namensrechte oder Urheberrechte verletzt werden noch gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb oder das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verstoßen wird.

6.2

Der Kunde stellt den Betreiber von allen Ansprüchen frei, die gegen den Betreiber auf Grund der veröffentlichten Geschäftsdaten, Stellenanzeigen, Online-Werbung oder sonstiger durch den Kunden zur Veröffentlichung an den Betreiber übergebenen Informationen geltend gemacht werden. Der Betreiber unterrichtet den Kunden unverzüglich, wenn Dritte Ansprüche geltend machen. Der Kunde kann die Verteidigung selbst übernehmen, wozu er hiermit bevollmächtigt und ermächtigt wird. Der Kunde ist verpflichtet, alle hierfür anfallenden Kosten zu übernehmen.

6.3

Der Betreiber ist berechtigt, bei von Dritten geltend gemachten Ansprüchen die Online-Werbung sowie sonstige betroffene Pressemeldungen, Anzeigen etc. zu entfernen, sofern sie nicht von vorneherein offensichtlich unbegründet sind.

6.4

Der Kunde verpflichtet sich, die ihm im Rahmen der Leistungserbringung bekannt gewordenen Interessentendaten nur im Zusammenhang mit der beabsichtigten Vertragsbeziehung zum Interessenten zu verwenden. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.


§ 7 Rechte und Pflichten des Betreibers

7.1

Der Betreiber verpflichtet sich, eigene redaktionelle Beiträge und sonstige Leistungen bestmöglich auf Aktualität, sachliche Korrektheit, Vollständigkeit und Sicherheit zu überprüfen.

7.2

Der Betreiber behält sich vor, eingestellte Informationen, Inhalte und Dateien, deren sachliche Richtigkeit zweifelhaft ist, die gegen gesetzliche oder behördliche Vorschriften, gegen die Rechte Dritter, gegen die guten Sitten verstoßen oder von Viren befallen sind, nach Kenntniserlangung ohne vorherige Ankündigung zu entfernen. Ansprüche, die aufgrund der Entfernung solcher Informationen oder Dateien hergeleitet werden, können nicht gegen den Betreiber geltend gemacht werden.

7.3

Der Betreiber bemüht sich, sein Internetportal technisch so bereitzuhalten, dass der Zugriff von Interessenten stets möglich ist. Aufgrund von Wartungsarbeiten kann es insbesondere in den sog. Wartungsfenstern zu temporären Verfügbarkeitseinschränkungen kommen.

7.4

Die inhaltliche und technische Ausgestaltung, insbesondere Form und Inhalt der Internetplattform liegen ausschließlich im Ermessen des Betreibers. Der Betreiber behält sich insoweit das Recht vor, alle kostenfrei angebotenen Leistungen jederzeit einzustellen, einzuschränken, zu erweitern, zu ergänzen oder zu verbessern.


§ 8 Rechte und Pflichten bei Pflichtverletzungen

Soweit nicht anders geregelt oder zwischen dem Betreiber und dem Kunden individuell vereinbart, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.


§ 9 Haftung

9.1

Der Betreiber haftet unbegrenzt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Bei vom Betreiber oder seinen gesetzlichen Vertretern oder seinen Erfüllungsgehilfen im Rahmen dieses Vertrages leicht fahrlässig verursachten Verletzungen von wesentlichen Vertragspflichten beschränkt sich die Haftung des Betreibers gegenüber Kunden auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

9.2

Soweit das Portal mittels Links den Zugang zu anderen Websites ermöglicht, ist der Betreiber für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Der Betreiber macht sich die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Die Haftung für fremde Inhalte ist ausgeschlossen. Sofern der Betreiber Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhält, wird der Betreiber den Link zu diesen unverzüglich beseitigen.

9.3

Der Betreiber haftet nicht für die sachliche Richtigkeit von Daten sowie für die Virenfreiheit von Dateien, die im Portal durch Kunden oder andere Nutzer eingestellt werden.

9.4

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen und Ausschlüsse betreffen nicht Ansprüche der Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht für dem Betreiber zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden von Kunden.


§ 10 Datenschutz, Einwilligungserklärung des Auftraggebers

10.1

Sämtliche vom Kunden zugeleiteten Geschäftsdaten werden vom Betreiber elektronisch gespeichert und verarbeitet.

10.2

Der Kunde erteilt im Falle der Leistung "Anbieterverzeichnis" dem Betreiber hiermit die persönliche Einwilligung, dass der Betreiber die übermittelten Geschäftsdaten im Portal www.labfirms.de veröffentlicht, d.h. elektronisch speichert, verarbeitet und zum Abruf durch Dritte bereithält.

10.3

Der Kunde erteilt im Falle der Buchung von "Online-Werbung", "Pressemeldungen", "Stellenanzeigen" und "Veranstaltungshinweise" die persönliche Einwilligung, dass der Betreiber die vom Kunden gelieferte Vorlagen inkl. Verlinkung bzw. die vom Betreiber hergestellten Vorlagen inkl. Verlinkung auf dem Internetportal www.labfirms.de veröffentlicht, d.h. elektronisch speichert, verarbeitet und zum Abruf durch Dritte bereithält.

10.4.

Der Kunde hat das Recht, seine Einwilligung für die Zukunft schriftlich zu widerrufen.


§ 11 Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr; Ausschluss von § 312e Abs .1, S. 1, Nrn. 1-3, S.2 BGB

11.1

Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit diese AGB in wiedergabefähiger Form im Download-Bereich des Portals als Datei herunterzuladen und zu speichern.

11.2

Dem Kunden stehen im Portal umfangreiche Informationen über die Nutzungsmöglichkeiten und Nutzungsweise des Portals wie bspw. FAQ zur Verfügung. Im Übrigen wird die Anwendung von § 312e Abs .1, S. 1, Nrn. 1-3, S.2 BGB ausgeschlossen.


§ 12 Urheber-, Marken- und sonstige Schutzrechte

12.1

Der Betreiber ist Inhaber sämtlicher Eigentums-, Schutz- und Urheberrechte bzgl. der eigenen Beiträge und sonstiger Inhalte.

12.2

Der Nutzer verpflichtet sich, die im Portal enthaltenen Urheberrechtsvermerke oder andere Hinweise auf derartige Rechte weder zu entfernen noch unkenntlich zu machen.


§ 13 Allgemeines

13.1

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG). Der ausschließliche Gerichtsstand ist Darmstadt in der Bundesrepublik Deutschland, soweit der Kunde Kaufmann ist. Der Betreiber ist daneben berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen.

13.2

Der deutsche Vertragstext dieser AGB und ihrer Bestandteile besitzt im Zweifelsfall Vorrang gegenüber Übersetzungen in anderen Sprachen.

13.3

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages berührt nicht die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen.

13.4

Die ergänzenden Bestandteile dieser AGB können sämtlich im öffentlichen Bereich des Portals abgerufen werden.

13.5

Diese AGB treten an die Stelle aller früheren AGB und ersetzen diese. Weitere Änderungen dieser AGB werden dem Kunden schriftlich per E-Mail vom Betreiber mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer solchen Änderungen nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als vereinbart, wenn der Kunde die unter www.labfirms.de bereitgehaltenen Leistungen des Betreibers weiterhin in Anspruch nimmt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Kunde im Falle der Änderung dieser AGB gesondert hingewiesen.


Dr. Beyer Internet-Beratung
Stand: August 2013

Abonnieren:

Empfehlen: